Portfolio TitleAnd Some Other Info Here

ArtikelNr. 0371121

  • ArtikelNr. 0371121

  • ArtikelNr. 0371121

  • ArtikelNr. 0371121

  • ArtikelNr. 0371121

  • ArtikelNr. 0371121

Live Performance

Dauer: 30 Minuten  
Das fliegende Element der Schwere vermittelt eine Spannung, die sich schleichend über einen fortlaufenden Prozess legt; Luft, Fantasie und Vorstellungsbilder erzeugen einen fiktiven Raum. Als Hintergrund dazu baut sich ein Bewegungsmuster auf, in welchem vier „a capella“ Stimmen getanzt werden; es entsteht ein musikalisches Raster. Die gehörten Stimmen werden von „scheinbar“ charakterlosen Individuuen verkörpert, welche Bewegungsmuster vorgeben, die ineinander übergehen, sich ergänzen und vereinen. Im Vordergrund des Raumes bewegt sich die Solostimme, die sich homogen mit allen anderen Stimmen im Rahmen der Musik bewegt: Das Solo als fünftes Element, welche sich dem Kollektiv fügen sollte. Hauptaugenmerk wird auf den Ausbruch gelegt, der sich als Reaktion darauf schleichend ankündigt.

Alle Menschen befinden sich in einem System, das durch vorgegebene Normen funktionieren sollte.
Eine Einheit wird gebildet, die in sich wirkt. Die Umsetzung der Musik–orientierten Bewegungsmuster verkörpert einerseits den Zusammenhalt der Masse, andererseits deren Ausbrüche und Kontroverse: die Gestalt als symbolhafte Form der Wesensmerkmale eines jeden Individuum.

Alle Menschen im gleichen System; jede/r will der Norm entsprechen. Gleiche Züge, kleine Unterschiede… Welche Auswirkungen hat das „nicht der Norm entsprechen“? Ausbruch aus dem System. Nicht „gleich“ sein, im Glauben, anders zu sein? Was ist Kopie, was ist Original, was bin ich?

 

 

CHOREOGRAFIE & KONZEPT: Katharina Schwärzer
FILM & TECHNIK: Joe Berger
MUSIK: BEATLES I´m so tired, ARKHANGELSK Akiko, REICH New York Counterpoint – 1. Fast, BOBBY McFERRIN Circle Song No. 5, AIMEE MANN Wise up